Rainer Schulz

Rainer Schulz

Biographie Rainer Schulz:

Die meisten Menschen mit einer großen Aufgabe bzw. einer Bestimmung, wissen seit Kindheit und Jugendzeit über ihre „Leidenschaften“ Bescheid. So auch Rainer Schulz .

Er war seit Kindesbeinen an von Burgen und Schlössern fasziniert. Nicht nur das Klettern auf Mauern, sondern ihre Geschichten und insbesondere die Geschichten hinter den Geschichten begeisterten ihn. Er war bestrebt den historischen Stätten ihre Geheimnisse zu entlocken und sie aufzudecken. So war es nur logisch, daß  Rainer Schulz einen Beruf wählte, der ihn ganz nah an die Gebäude heranführte. Als Zimmerer und Bautischler verpflichtete er sich der Restauration von historischen Fachwerkhäusern. Später arbeitete er als Selbständiger in der Denkmalspflege, ebenso in der Möbelrestauration, immer den Schwerpunkt Historie bedienend. Im Selbststudium der Kunstgeschichte, speziell der Baustile, fand er eine weitere Entwicklung seiner Profession.  Dabei „stolperte“ Rainer Schulz über Runeninschriften, die seine Leidenschaft  der geschichtlichen Vergangenheit weiter befeuerten. Auch hier entdeckte Rainer Schulz, Geheimnisse hinter den Geheimnissen. Runen sind einerseits Schriftzeichen , andererseits auch Sinnzeichen. Um  vollständige Aufklärung zu erreichen, begann er mit dem Studium diverser alter Schriften, besonders denen von: Guido v. List, Gorsleben, E. v. Wecus, F. v. Wendrin, W. Sommer, Jakob Grimm, Herodot, Reichstein, W. Stief etc. und diverser weiterer ariosophischer Schriften und Philosophien. Er verschrieb sich dem Sprachstudium und eine intensive Beschäftigung mit der althochd. – altsächs. Sprache erfolgte. Eine Weiterführung seiner Studien berührte die Wappenkunde.

Wie bei einem Mosaik fügte sich Steinchen für Steinchen zu einem Gesamtbild zusammen. Längst hatte Rainer Schulz geschichtliche Ungereimtheiten entdeckt und spürte diese mit Forscherdrang und Präzision auf. So entlarvte er die „Slawenlüge“ und nicht zuletzt ist eine seiner größten Verdienste die  geologische Entdeckung des biblischen Paradieses auf deutschem Boden. Durch Forschungsreisen nach Schweden (Felsenbildern von Bohuslän) und der Entdeckung des „Paradieszeichens“ auf dem Zobtenberg bei Breslau konnte er seine Thesen wissenschaftlich untermauern.

Seit 2014 ist Rainer Schulz als Buchautor und Vortragsreisender tätig.

Seine Bücher:

Die wahre Bedeutung der deutschen Ortsnamen

Runen und Sinnbilder

Germaniens reine Seele

Das Paradies liegt doch in Mecklenburg

sind nur die konsequente Folge seiner Forschungen und Aufdeckungen.

Um Weihnachten 2017 wird sein 5. Buch erscheinen und sich explizit mit den untergegangenen und umfunktionierten Bräuchen unserer Vorfahren, den Ario Germanen, beschäftigen. Wir dürfen gespannt sein, wie das „wahre“ Weihnachten gefeiert wurde.

Bei aller Sachlichkeit und wissenschaftlichen Hintergründe seiner Themen ist Rainer Schulz ein  leidenschaftlicher Redner, der Sendungsbewußtsein ausstrahlt und der sein Publikum mitreißen und begeistern kann.

www.buchautor-rainerschulz.de